Kirchseeoner Perchtenlauf

19.11.2022 - 06.01.2023

Der Kirchseeoner Perchtenlauf ist ein winterlicher Umzugsbrauch, bei dem eine Gruppe aus unterschiedlich maskierten Gestalten an bis zu elf Terminen von der Adventszeit bis zur Nacht auf Epiphania (6. Januar) durch die Gemeinde zieht und Tänze, Gesänge und Sprüche aufführt. Er fand erstmalig im Winter 1953/54 zur Förderung des Fremdenverkehrs statt und hat sich seitdem zu einem etablierten Brauch entwickelt, der auch impulsgebend für andere Orte wurde. Die Masken, Kostüme, Requisiten und Abläufe lehnen sich teilweise an ältere Brauchgestalten und -formen an oder sind neu erfunden. Der Perchtenverein ist das ganze Jahr über aktiv, da die Tänze geübt sowie Masken und Gewänder instandgesetzt oder neu geschaffen werden müssen. Seit 2021 gibt es mit dem „Maskeum“ in Kirchseeon ein eigenes Museum des Perchtenlaufs.

Laufplan der Perchtensaison 2022/23: www.maskeum.de/aktuelles

Weitere Informationen: Perschtenbund Soj Kirchseeon e. V. und "Maskeum" in Kirchseeon