Tölzer Leonhardifahrt

07.11.2022

Die vor allem in Altbayern und in westlichen Gebieten Österreichs verbreiteten Leonhardifahrten oder -ritte sind im bayerischen Raum seit dem 15. Jahrhundert nachweisbar. Die Tölzer Leonhardifahrt ist seit 1772 belegt, wurde 1856 vom Tölzer Pfarrer neu geordnet und wird bis heute regelmäßig durchgeführt. Es handelt sich um eine Prozession zu Ehren des heiligen Leonhard von Limoges, an den alljährlich am 6. November gedacht wird. Nach der Aufstellung von etwa 80 Vierergespannen mit prächtig geschmückten Wägen setzt sich der Zug unter Glockengeläut hinauf zum Kalvarienberg in Bewegung, wo die Leonhardikapelle umrundet und die Wallfahrer mit ihren Pferden gesegnet werden. Nach dem Festgottesdienst beginnt die Rückfahrt in die Stadt, wo gemeinsam mit zahlreichen Besuchern gefeiert wird.

Wichtiger Hinweis: Die Tölzer Leonhardifahrt findet nie an einem Wochenende statt. Da der 6. November im Jahr 2022 auf einen Sonntag fällt, wird die Fahrt auf den folgenden Montag, den 7. November 2022 verschoben. 

Weitere Informationen: www.toelzer-leonhardifahrt.bayern/